INHALTSVERZEICHNIS

I. Name und Anschrift des Verantwortlichen
II. Name und Anschrift der/des Datenschutzbeauftragten
III. Erbringung der Informationspflichten für Kunden der imagineers GmbH
IV. Erbringung der Informationspflichten für Interessenten der imagineers GmbH
V. Erbringung der Informationspflichten für Bewerber der imagineers GmbH
VI. Erbringung der Informationspflichten für Lieferanten der imagineers GmbH
VII. Allgemeines zur Datenverarbeitung


I. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

imagineers GmbH
Henschelring 4
85551 Kirchheim
Deutschland

Tel: +49 89 6700 28500
E-Mail: info@i-magineers.de
Website: www.i-magineers.de

II. Name und Anschrift der/des Datenschutzbeauftragten

E-Mail: datenschutzbeauftragter@i-magineers.de
Tel.: +49 89 6080 7600

III. Erbringung der Informationspflichten für Kunden der imagineers GmbH

 

(1) Allgemein

a) Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung personenbezogener Daten

1. Projektabwicklung (Art. 6 Abs. 1 lit. b)
2. Rechnungsstellung (Art. 6 Abs. 1 lit. b)
3. Kommunikation (Art. 6 Abs. 1 lit. b / Art. 6 Abs. 1 lit f)
4. Archivierung (§ 257 HGB, § 147 AO)

b) Verarbeitung aufgrund Art. 6 Abs. 1 lit. f) – berechtigtes Interesse

Das berechtigte Interesse ist die ‘Effiziente Abwicklung von Projekten’.

c) Empfänger oder Kategorien von Empfängern (inklusive Kategorien von Auftragsverarbeitern), denen personenbezogene Daten (noch) offengelegt werden:

1. Geschäftsführung
2. Vertrieb
3. Consulting
4. Buchhaltung

d) Die personenbezogenen Daten werden in ein Drittland übermittelt:

☐ ja ☒ nein

 

(2) Weitergehende Informationen

Speicherdauer der personenbezogenen Daten: Nach Abschluss des Projektes / Ablauf der gesetzlich vorgegeben Aufbewahrungsfristen
Im Rahmen der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten haben Sie das Recht auf:

Auskunft (Art. 15 DS-GVO)
Berichtigung (Art. 16 DS-GVO)
Löschung (Art. 17 DS-GVO)
Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO)
Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DS-GVO)
Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO)

Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist:

1. ☒ gesetzlich oder ☐ vertraglich vorgeschrieben,
2. ☒ für einen Vertragsabschluss erforderlich.

 

(3) Zweckänderung

Wir möchten die personenbezogenen Daten für einen anderen Zweck weiterverarbeiten als für den, für den sie erhoben wurden:
☐ Ja ☒ Nein

IV. Erbringung der Informationspflichten für Interessenten der imagineers GmbH

a) Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung der personenbezogenen Daten

1. Angebotserstellung (Art. 6 Abs. 1 lit. b)
2. Kommunikation per Mail oder Telefon (Art. 6 Abs. 1 lit. b / Art. 6 Abs. 1 lit f)

b) Verarbeitung aufgrund Art. 6 Abs. 1 lit. f) – berechtigtes Interesse

Das berechtigte Interesse ist die ‘Abstimmung und Planung von Terminen und Projekten’.

c) Empfänger oder Kategorien von Empfängern (inklusive Kategorien von Auftragsverarbeitern), denen personenbezogene Daten (noch) offengelegt werden:

1. Geschäftsführung
2. Vertrieb
3. Consulting

d) Die personenbezogenen Daten werden in ein Drittland übermittelt: ☐ ja ☒ nein

 

(2) Weitergehende Informationen

Speicherdauer der personenbezogenen Daten: bis zur Abwicklung des Projekts oder Absage nach Angebotserstellung.
Im Rahmen der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten haben Sie das Recht auf:

Auskunft (Art. 15 DS-GVO)
Berichtigung (Art. 16 DS-GVO)
Löschung (Art. 17 DS-GVO)
Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO)
Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DS-GVO)
Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO)

Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist:

1. ☐ gesetzlich oder ☐ vertraglich vorgeschrieben,
2. ☒ für einen Vertragsabschluss erforderlich,
3. ☐ beruht auf Ihrer Verpflichtung zur Bereitstellung.

Es besteht eine automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling ☐ Ja ☒ Nein

(3) Zweckänderung

Wir möchten die personenbezogenen Daten für einen anderen Zweck weiterverarbeiten als für den, für den sie erhoben wurden:
☐ Ja ☒ Nein

V. Erbringung der Informationspflichten für Bewerber der imagineers GmbH

 

(1) Allgemein

a) Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung personenbezogener Daten

1. Auswahl geeigneter Kandidaten für die Besetzung von Stellen (§26 BDSG, Art. 6 Abs. 1 lit. f).

b) Verarbeitung aufgrund Art. 6 Abs. 1 lit. f) – berechtigtes Interesse

Das berechtigte Interesse ist die ‘Auswahl geeigneter Kandidaten’.

c) Empfänger oder Kategorien von Empfängern (inklusive Kategorien von Auftragsverarbeitern), denen personenbezogene Daten (noch) offengelegt werden:

1. Personalabteilung
2. Geschäftsführung
3. potentieller Vorgesetzter

d) Die personenbezogenen Daten werden in ein Drittland übermittelt: ☐ ja ☒ nein

 

(2) Weitergehende Informationen

Speicherdauer der personenbezogenen Daten: 6 Monate nach Abschluss der Bewerberphase aufgrund möglicher AGG-Ansprüche und zur evt. Neubesetzung bei vorzeitigem Ausscheiden von Probezeit-Beschäftigten.
Im Rahmen der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten haben Sie das Recht auf:

Auskunft (Art. 15 DS-GVO)
Berichtigung (Art. 16 DS-GVO)
Löschung (Art. 17 DS-GVO)
Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO)
Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DS-GVO)
Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO)

Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist:

1. ☒ gesetzlich oder ☐ vertraglich vorgeschrieben,
2. ☒ für einen Vertragsabschluss erforderlich.

 

(3) Zweckänderung

Wir möchten die personenbezogenen Daten für einen anderen Zweck weiterverarbeiten als für den, für den sie erhoben wurden:
☐ Ja ☒ Nein

V. Erbringung der Informationspflichten für Lieferanten der imagineers GmbH

VII. Allgemeines zur Datenverarbeitung

1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.
Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.
Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.
Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.
Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

3. Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

English EN German DE
Facebook
Google+
LinkedIn
Xing